12.02.2023 - Kurzbericht Tribschen 1 - RĂ©ti 2 l 53

DIe erste Mannschaft ging mit grossen Zielen in die 4. Runde. Nur mit einem Sieg gegen Réti konnten wir die Aufstiegschancen intakthalten. Daraus wurde leider nichts. Leider habe ich wenig von den Partien mitbekommen, da ich mit meiner eigenen Stellung genug zu tun hatte. Daher nur ein Kurzbericht.

Zuerst ging plötzlich bei Sebastian einiges an Material verloren - 0-1. Rambert an meinem Nachbarbrett stand nach meinem Gefühl immer etwas komisch. Rambert selbst meinte, er hätte vielleicht zwischenzeitlich besser gestanden. Plötzlich entfaltete Schwarz aber ziemliche Intiative, und die schwarzen Figuren standen aggressiv um den schwarzen König herum. Zum Glück konnte er die Partie remis halten. Samuels Stellung gefiel mir eigentlich zwischenzeitlich noch. Gerüchteweise lief er später in einen hübschen Mattangriff. Lubo erreichte in der Zwischenzeit ein Remis, und auch Alberts Partie endete nach einigem Hin und Her in einem scharfen Sizilianer mit dem gleichen Resultat. Gegen FM Jonas Wyss sicher eine starke Leistung. Dann gingen auch die Partien von Aleks und Kevin an 1 und 2 verloren, und schliesslich sass ich beim Stand von 1.5-5.5 allein mit meinem Gegner am achten Brett und war ein wenig unglücklich.

Nach gewagter Eröffnung hatte ich mich freigekämpft und sogar durch eine kleine Taktik in Zeitnot einen Bauern gewonnen. Ich unterschätzte aber die Chancen des Gegners gegen meinen König. Er konnte mit seiner Dame zum Königsflügel vordringen und schliesslich Dauerschach erzwingen. Remis und damit 2-6.

(Frank Neubert)